Sprachen

Lehrkörperaustausch / Teaching Stafff Exchange

 

ERASMUS Teaching Staff Mobility

ERASMUS Mobilität von Hochschulpersonal

 



Lehraufträge für Lehrkräfte von Hochschuleinrichtungen und Gastpersonal von Unternehmen

Die Hochschulpersonalmobilität bietet Hochschulpersonal die Möglichkeit, einen Lehrauftrag zwischen 1 Tag - oder mindestens 5 Lehrstunden - und 6 Wochen an einer Hochschuleinrichtung in einem anderen Teilnahmeland wahrzunehmen.

 

 


Welches sind die Ziele der ERASMUS-Lehraufträge?

  • Hochschuleinrichtungen zu ermutigen, die Bandbreite und den Inhalt ihres Vorlesungsangebotes zu erweitern;
  • Studierenden, die nicht an einer Mobilitätsmaßnahme teilnehmen können, die Möglichkeit zu geben, vom Wissens und der Fachkenntnis des akademischen Personals von Hochschuleinrichtungen und von Gastpersonal aus Unternehmen in anderen europäischer Länder zu profitieren;
  • den Austausch von Fachkenntnissen und Erfahrung im Bereich Methodik-Didaktik zu fördern;
  • Verbindungen einerseits zwischen Hochschuleinrichtungen und andererseits mit Unternehmen zu schaffen;
  • Studierende und Hochschulpersonal für Mobilität zu motivieren und sie bei der Vorbereitung einer Mobilitätsphase zu unterstützen.

 


Wer kann gefördert werden?

Die Lehraufträge können von Lehrpersonal von Hochschuleinrichtungen und von Gastpersonal aus Unternehmen wahrgenommen werden. (Doktoranden sind unter bestimmten Umständen ebenfalls förderungswürdig!)

 


Für wie lange können Lehrkräfte ins Ausland gehen?

  • Lehrkräfte können zwischen 1 Tag und 6 Wochen lehren. Die Mindestvoraussetzung für einen Lehrauftrag sind 5 Unterrichtsstunden.
  • Eine Mindestdauer von 5 Arbeitstagen wird dringend empfohlen, um einen sinnvollen Beitrag zum Lehrprogramm und zum internationalen Leben der Gasteinrichtung zu leisten.

 


Welche Vorkehrungen müssen getroffen werden?

  • Stammt de beauftragte Person von einer Hochschuleinrichtung, wird der Lehrauftrag auf Basis einer inter-institutionellen Vereinbarung zwischen der Entsende- und der Gasteinrichtung vergeben
  • Die Partnereinrichtungen / -unternehmen müssen auf jeden Fall vor Beginn der Mobilitätsphase ein Programm der Aktivitäten ("Lehrprogramm") vereinbaren, die die Gastlehrkraft übernehmen soll.
  • Die Aktivitäten der Personen, die einen Lehrauftrag übernehmen, sollten auf jeden Fall in die Curricula der Gasteinrichtung integriert werden.
  • Lehrkräfte von Hochschuleinrichtungen werden von der Entsendeeinrichtung ausgewählt, Personal aus Unternehmen von den Gasteinrichtung.
  • Wenn Personal von einem Unternehmen an eine Hochschuleinrichtung geht, wird der Mobilität über eine Einladung der Hochschuleinrichtung an das Belegschaftsmitglied des Unternehmens vereinbart. Die Finanzhilfe wird immer von der Hochschuleinrichtung verwaltet.

 

 


Wie wird der Zuschuss verwaltet?

Der Zuschuss, der zu den Reise- und Spesenkosten beiträgt, wird immer durch die Hochschuleinrichtung verwaltet.

 


Wer kann einen Antrag stellen?

Die Hochschule, die Lehrpersonal entsendet oder Unternehmenspersonal einlädt, zu lehren, stellt einen Antrag auf ERASMUS Mobilitätszuschuss gegenüber ihrer nationalen Agentur; das Hochschulpersonal oder das eingeladene Unternehmenspersonal bewirbt sich bei der Hochschule.

 

Für Hochschulen

  • Die Mobilität für einen Lehrauftrag beruht auf einer "interinstitutionellen Vereinbarungen" zwischen der Entsende- und der Gasteinrichtung, die beide eine ERASMUS Universitätscharta haben, oder auf einer Vereinbarung zwischen einer Hochschuleinrichtung und dem betreffenden Unternehmen.
  • Entweder das Entsende- oder das Gastland muss ein EU-Mitgliedstaat sein.

 

Für das Hochschulpersonal

  • Lehrkräfte müssen Staatsangehörige eines Landes sein, das am Programm für lebenslanges Lernen teilnimmt oder Staatsangehörige eines anderen Landes sein, die in einem Teilnahmeland arbeiten oder leben, und zwar zu den von jedem Teilnahmeland festgelegten Bedingungen, unter Berücksichtigung der Art des Programms.
  • Lehraufträge müssen an einer Hochschule durchgeführt werden, die über einer ERASMUS Universitätscharta verfügt.
  • Lehrkräfte von Hochschuleinrichtungen werden von der entsendenden Hochschuleinrichtung ausgewählt.
  • Personal aus Unternehmen wird von der Gasthochschuleinrichtung ausgewählt.
  • Entweder das Entsende- oder das Gastland muss ein EU-Mitgliedstaat sein.

 


Wie bewirbt man sich?

Die interessierte Lehrkraft sollte Frau Dr. Uta Delling kontaktieren oder die Gasthochschule im Falle von Unternehmenspersonal oder die nationale Agentur.

 


Welche Vorkehrungen gibt es für Personal mit besonderen Bedürfnissen?

  • Personal mit besonderen Bedürfnissen kann um einen spezifischen Zuschuss ansuchen, wenn sie für eine Mobilität ausgewählt wurden
  • Siehe die Informationen zu Vorkehrungen für spezielle Bedürfnisse.

 



Wo findet man Statistiken?

 

 Quelle: Europäische Kommission - Bildung und Hochschule